Tipps für das erfolgreiche Vokabeln lernen

1. Selektion von wichtigem und unwichtigem Vokabular

Diese Aufgabe haben wir Ihnen mit unserem Tool bereits abgenommen. Durch die Fokussierung auf die tausend wichtigsten Vokabeln erzielen Sie sehr schnell Erfolgserlebnisse und behalten dadurch die Motivation. Einfachheit statt Komplexität! Wenn Sie eine Sprache lernen möchten, von welchen Sie die 1000 wichtigsten Vokabeln im Internet nicht finden, nutzen Sie die der deutschen Sprache. Nehmen Sie sich ein Wörterbuch, egal ob online oder als Buch, und übersetzen Sie sich diese 1000 Vokabeln. Sie werden merken, dass bereits so einiges hängen bleibt.

2. Praktische Anwendung

Versuchen Sie, so oft wie möglich mit der neuen Sprache in Kontakt zu kommen. Durch Musik hören, Bücher und Nachrichten lesen oder Filme schauen hat man die Möglichkeit in eine Sprache einzutauchen. Durch das Nutzen vieler verschiedener Impulse erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das Gehirn die neuen Reize speichern und verarbeiten kann. Lesen kann hier besonders gut helfen. Verbinden Sie hier das angenehme mit dem Nützlichen und lesen Sie etwas, das Sie interessiert. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und informieren sich über ein beliebtes Thema und erlangen ganz nebenbei auch noch ein Gefühl für die Sprache. Aber auch Fernsehsendungen, Radio oder Hörbücher können hilfreich sein, da Sie so die Sprache auch hören. Fangen Sie mit etwas leichtem an. So können Kinderfilme oder -bücher durch ihre einfache Sprache eine große Hilfe beim Lernen einer Sprache sein.
Eine weitere Möglichkeit stets mit der Sprache in Berührung zu kommen, sind kleine Post-it-Zettel mit Vokabeln darauf, die Sie in der Wohnung verteilen. Dies funktioniert natürlich am besten, wenn sie an den Gegenständen kleben, für welche die Vokabel steht. Das kann zwar mitunter etwas chaotisch aussehen, aber Vokabeln lernen war nie so einfach.
Ebenfalls sehr gut geeignet, um seine Sprachkenntnisse nicht nur passiv wie z.B. beim Lesen zu festigen, sondern wirklich aktiv anzuwenden, sind natürlich auch Sprachreisen.

3. Keine zu hohen Erwartungen

Setzen Sie sich nicht unter Druck und gehen Sie gelassen heran. Um in einer Sprache kommunizieren zu können, müssen Sie nicht alles wissen. Es geht darum einen Überblick zu bekommen, um sich im Alltag zurecht zu finden. Eine Sprache lernen sollte Spaß machen!

Bewerte diese Seite
5 / 5 (100.00 %) 1 votes